Akupunktur und Chinesische Medizin bei Frauenleiden
TCM bei Kinderwunsch

Die Akupunktur und Chinesische Arzneitherapie werden häufig angewendet bei Kinderwunsch. Bei unerfülltem Kinderwunsch muss zuerst eine schulmedizinische Abklärung vorgenommen werden. Je nach Grund für die Kinderlosigkeit wird mit Akupunktur und chinesischer Arzneitherapie das zugrundeliegende Problem therapiert, falls bekannt. Andererseits wird der Zyklus reguliert und die reproduktive Funktion aus Sicht der Chinesischen Medizin optimiert. Hier ist es besonders hilfreich, dass die chinesische Medizin ein alternatives diagnostisches System anbietet, in welchem mögliche Gründe der Kinderlosigkeit festgestellt und therapiert werden, die schulmedizinisch keine Bedeutung haben. Dadurch kann die chinesische Medizin oft auch bei schulmedizinisch unerklärtem Kinderwunsch helfen.

 

Im Falle einer IVF-Therapie wird die Akupunktur und chinesische Arzneitherapie auf die verschiedenen Phasen der IVF-Therapie abgestimmt. Dadurch können die Chancen einer Schwangerschaft optimiert und die Nebenwirkungen der westlichen Hormontherapie gelindert werden.

 

Bei Kinderwunsch ist auch die Abklärung von männlichen Spermienproblemen ein wichtiger Punkt. Fallen diese Tests nicht optimal aus, wird auch der Mann mit Akupunktur und chinesischer Arzneitherapie behandelt. Dadurch können Spermienprobleme wie Anzahl oder Form verbessert werden.